Veneers in Freiburg

Bei Veneers in Freiburg handelt es sich um feine Keramikschalen, die optische Makel an Zähnen kaschieren. Verfärbter Schmelz, unregelmäßige Oberflächen, herausgebrochene Ecken oder geringfügige Fehlstellungen lassen sich durch das Aufkleben von Veneers sanft korrigieren. Im Zahnzentrum Zähringen gehen wir bei Veneerversorgungen wie folgt vor:

Beratung und Smile Design

Schritt 1: Der Entwurf der Veneers

Bei Korrekturen durch Veneers konzentrieren sich die Behandlungen auf die sogenannte Smile-Line. Das sind die zehn vorderen Zähne im Ober- und Unterkiefer. Hierbei wird im Zahnzentrum Zähringen zunächst eine sorgfältige Planung durchgeführt. Diese beinhaltet neben Portraitfotos auch detailierte Aufnahmen der Zähne. Mit einem speziellen Computerprogramm können wir im Zahnzentrum Zähringen bereits einen ersten Entwurf der Zahnkorrektur erstellen und und unseren Patient:innen demonstrieren. Diesen ersten Schritt nennt man ,,Smile Design“. Vom Gebiss werden im Anschluss Gipsmodelle hergestellt. Hierauf fertigt ein Zahntechniker eine optimierte Variante der Zahnstellung. Diese können wir dann mithilfe von Formteilen auf das Gebiss übertragen. Wax-up und Mock-up nennen sich die Arbeitsschritte, die unseren Patient:innen einen optischen Eindruck und ein Mundgefühl von seinem künftigen Lachen geben. Wenn der Entwurf sowohl funktionell als auch ästhetisch unsere Patient:innen überzeugt, kann die Planung umgesetzt werden.

Das Fundament für langfristigen Erfolg

Schritt 2: Die Vorbehandlung bei Veneers

Den Weg zum Hollywood-Lächeln bieten Veneers nur, wenn die Zähne gesund sind. Oft sind kleinere Vorbehandlungen nötig. Hat zum Beispiel Knirschen die Zähne beschädigt, muss erst dieses Problem behoben sein. Auch Raucherverfärbungen und Zahnstein müssen vorher durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden. Da Keramikveneers nicht nachträglich aufgehellt werden können, muss in einigen Fällen vor Behandlungsstart ein professionelles Zahnbleaching erfolgen. Die hellere Zahnfarbe bleibt in Kombination mit Zahnveneers dann langfristig stabil und unverändert. Bei ausgeprägten Fehlstellungen ist vor der Verschalung oft eine kieferorthopädische Behandlung notwendig. In solch einem Fall arbeiten wir eng mit den Fachzahnärzt:innen der Praxis Kieferorthopädie Zähringen zusammen.

Hauchdünn und schonend

Schritt 3: Die Herstellung der Veneers

Um ein Veneer anzubringen, müssen etwa 0,3 Millimeter der Zahnsubstanz abgetragen werden. So kann das Veneer aufgebracht werden, ohne dass der Lippenschluss oder die Kieferbewegung beeinträchtigt wird. Bei Non-Prep-Veneers bleiben die Zähne nahezu unangetastet. Die Herstellung von Non-Prep-Veneers ist technisch schwierig und nicht immer möglich. Am Tag der Präparation fertigen wir dann auf Basis des Planungsentwurfes aus Schritt 1 ihre Provisorien an. Bis zur definitiven Veneerversorgung tragen Sie bereits ihr neues Lächeln.

Nur die besten Materialien

Schritt 4: Die Befestigung der Veneers

Als Material bei Veneers aus Freiburg setzen wir am Zahnzentrum Zähringen ausschließlich wissenschaftlich geprüfte Hochleistungskeramiken ein. Diese weisen eine hohe Festigkeit und Farbstabilität auf. Zusätzlich benutzen wir einen speziellen Zahnkleber zur Befestigung der Veneers. Direkt nach der Verklebung sind die hauchdünnen Keramikschalen voll belastbar und halten den vollen Kaudruck stand.

Zahnmedizin in Zähringen | Kronen & Brücken

Termin online buchen

Sie möchten einen Termin online vereinbaren?
Dann füllen Sie einfach das Terminformular aus – wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Adresse

Zahnzentrum Zähringen
Dr. Christopher Rüppell
Zähringer Str. 350
79108 Freiburg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
8:00-12:30 Uhr
und
13:30-18:00 Uhr